Saunabänke

August 23, 2016 Aus Von admin

saunabaenkeSaunabänke müssen Hitze und Feuchtigkeit in der Sauna ertragen. Deshalb ist es wichtig bei der Innenausstattung der Sauna besonders hochwertige Materialien zu kaufen. Beim Kauf der Saunabänke und Kopfstützen darf nicht gespart werden. Ist es das Holz welches mit den Temperaturen und der Feuchtigkeit nicht klar kommt, setzt sich sehr schnell Schimmel und Fäule an. Kaufen Sie nur spezielle für die Sauna geeignete Möbel.

Saunabänke – Bäderliege als Bermuda Gesundliege, Stapelliege, Kippliege

Hochwertige Liegen sind oft optisch sehr attraktiv und haben dazu noch eine Top Qualität. Sie eignen sich für den Sauna- Bäder- und Freizeitbereich sehr gut. Diese Liegen sind nicht fest verbaut und können auch in den Außenbereich wie Balkon und Terrasse gestellt werden, wenn sie gerade nicht in der Sauna gebraucht werden. Diese Saunabänke gibt es in zahlreichen Varianten, die kaum Wünsche offen lassen. Egal wo man sie hinstellt ob am privatem Pool als Schwimmbadliege oder zum relaxen und in der Sonne liegen, überall machen sie eine gute Figur. Sie sind diese von der Materialausstattung und der Qualität der starken Beanspruchung in jedem Bereich, bei guter Pflege, gewachsen.

Saunabänke – Ruhebänke aus Holz- glatt und gemuldet!

Die Saunabänke aus Holz sind meist aus Abachi gefertigt und am liebsten gemuldet, denn eine starre gerade Bank wird schnell unbequem. Die Saunaliegen aus Holz sind Ruhebänke zum Einsatz nur in Saunaräumen und Solarien. Ihre glatte stabile Ausführung gemuldet mit verstellbarem Kopfteil ist sehr bequem und kann hygienisch sauber gehalten werden. Das Kopfteil kann meist noch separat verstellt werden.

Reinigung der Saunabänke
Stolzen Besitzern einer hauseigenen Sauna liegt viel daran, dass diese lange ihre Dienste tut. Regelmäßige Pflege und Wartung ist dabei unumgänglich. Sowohl das Schloss als auch die Scharniere an der Tür müssen regelmäßig geölt werden. Schrauben müssen ebenfalls immer wieder nachgezogen werden. Nach jedem Saunagang sollte der Boden trocken gewischt werden. Gründliches Lüften und Trocknen sollte nach dem Saungang selbstverständlich sein, um das Holz lange unbeschadet zu erhalten.
Auch Saunabänke können mit einem feuchten Tuch einfach abgewischt werden. Hartnäckigen Verschmutzungen muss nicht mit der Chemiekeule zu Leibe rücken, weil die Oberfläche des Holzes dadurch leiden kann. In Sanitär-, Sauna und Pool-Geschäften sind extra dafür entwickelte Reinigungsmittel auf der Basis von Wasserstoff-Peroxid zu kaufen. Hartnäckigen Verfärbungen auf dem Holz kann durch einen vorsichtigem Abschliff mit Schleifpapier begegnet werden. Während die Sauna warm oder in Betrieb ist sollte man nicht mit der Reinigung beginnen. Um das Holz der Sitzbänke zu schonen, sollte immer ein Handtuch als Unterlage benutzt werden, dann bleibt der Saunaspaß lange ungetrübt.