Musik mischen

Musik mischen

September 14, 2016 Aus Von Exelity Wellness

Sie haben ihren Song fertig geschrieben sowie alle notwendigen Elemente aufgenommen und fragen sich, weswegen das vorläufige Ergebnis nicht so klingt wie die Profis im Radio? Dabei haben Sie doch dogmatisch auf fehlerfreies Spiel, druckvollen Gesang sowie ideales Timing geachtet. Dennoch fehlt der allerletzte Schliff. Das Geheimnis ist das abschließende Musik Mischen, oder ebenfalls „Mastern“ der Songs. Dabei werden Lautstärkepegel, Effekte und andere Tricks genutzt, um dem Stück mehr Stimmung sowie „Druck“ zu verpassen. Aber wie geht das genau, Musik zu mischen?

Wieso ist Musik Mischen so relevant?

Beim Mischen kommt es auf unterschiedliche Sachen an, abhängig von dem einzelnen Element. Ein großes Mysterium zum Beispiel ist der Gesang. Ungeachtet noch so druckvoller Aufnahme unter schallisolierten Bedingungen mit hochqualitativem Mikrofon will Der Gesang im fertigen Mix einfach nicht „voll“ klingen? Probieren Sie es beim Musik Mischen einmal mit der Dopplung der Gesangsspur. Sie erschaffen eine neue Gruppe von Spuren und setzen dort insgesamt vier mal die eigentliche Spur ein. Zwei Spuren verbleiben so wie sie sind sowie werden auf links sowie rechts gleichmäßig verteilt. Die anderen zwei werden gewandelt und zwar mit dem „Delay“ Effekt, der dafür sorgt, dass eine minimale Verzögerung in der Spur entsteht. Das muss aber nicht bewusst hörbar im Mix werden, statt dessen unbewusst den Gesang mehr Raum einnehmen können. Darüber hinaus lohnt sich stets, einen echten „Overlay“ zu machen, also die Stimme wieder einzusingen und darüber zu legen. So entsteht auch eine authentische Verdickung der Stimme. Weiterhin können Sie mit verschiedenen Effekten beim Musik Mischen, wie zum Beispiel dem Verdichter arbeiten.

Techniken beim Musik mischen

Der Kompressor stellt eine der wichtigsten Effekte bei dem Musik Mischen dar, weil er Dynamikunterschiede der Spur komprimiert, also der Unterschied zwischen lauten und leisen Passagen. In der Regel bekommt eine Spur durch die Anwendung des Kompressors mehr Präsenz, da sich die Lautstärke schließlich besser einpendeln lässt. Sie müssen allerdings immer berücksichtigen, dass ein Kompressor kein Allheilmittel ist. Wichtig ist, dass Sie verschiedene Optionen austesten, bis Ihnen der Mix gefällt.