Das verbirgt sich hinter den Treppenlift Kosten

Das verbirgt sich hinter den Treppenlift Kosten

Dezember 18, 2020 Aus Von Exelity Wellness

Es lässt sich kaum pauschal beantworten, mit welchen Kosten Sie beim Einbau eines Treppenlifts rechnen müssen. Denn dies ist vor allem aufgrund der Bauweise und die Art des Treppenlifts durchaus variable. So sind Treppenlifte immer eine Maßanfertigung auf die individuellen Bedürfnisse des jeweiligen Hausstands, was natürlich ins Geld geht. Gleichzeitig nehmen die unterschiedlichsten Faktoren Einfluss darauf, mit wie viel Geld Sie beim Einbau eines Treppenlifts rechnen müssen. Schon eine gewundene Treppe kann der Grund sein, wieso Sie mehr für den Treppenlift bezahlen müssen, aber auch die Enge von möglichen Kurven spielt maßgeblich eine Rolle bei der preislichen Berechnung. Damit Sie jedoch einen ungefähren Eindruck davon bekommen können, was des Treppenlifts wirklich kosten kann, lesen Sie gerne weiter.

Die Faktoren, die die Kosten des Treppenlifts erhöhen

Die Treppenlift Kosten sollten Sie immer im Vorfeld mittels eines Kostenvoranschlags einholen, um die vielen Anbieter zu vergleichen. Gleichzeitig dies als Tipp am Rande, können Sie so von Ihrer Versicherung einholen, wie viel diese dazu beiträgt. Denn die Kosten müssen Sie keineswegs komplett allein stämmen, gleichwohl nicht alles übernommen wird. Doch welche Faktoren sind nachteilig für die Kosten eines Treppenlifts? Schauen Sie mal folgende Auflistung genauer an.

  • Etagen
  • Verwinkelte, gewundene und enge Treppen
  • Bausubstanz
  • Treppenlift-Typ
  • Zubhör und Funktionsumfang

Das sind alles wichtige Faktoren, die die Treppenlift Kosten durchaus in die Höhe schießen lassen können. Denn je länger höher die Etagen, desto mehr Material wird benötigt. Je kurviger, verwinkelter oder enger die Treppen/Etagen sind, desto mehr muss geplant werden und die Individualität angepasst werden, was natürlich auch mit der Befestigung & Co einhergeht und damit ebenso die Kosten höher treibt. Das sollte Sie aber für sich, die Oma oder ein Familienmitglied im Allgemeinen nicht abschrecken, wenn dadurch die Mobilität und Eigenständigkeit zurückgewonnen werden kann.

Die ungefähren Kosten der Treppenlifte im Überblick

Sie möchten natürlich ein wenig mehr über die eigentlichen Preise erfahren. Doch hier pauschal einfach darauf zu antworten, das wäre falsch gewesen. Sie musste einfach wissen, welche Faktoren die Preisklassen beeinflussen und wir hoffen, dass dies aus diesem Artikel deutlich geworden ist. So können Sie damit rechnen, dass der kurvige Treppenlift im preislichen Durchschnitt bei 7.000 bis 10.000 Euro liegt. Ein Senkrechtlift ist indes ein wirklich teures Modell, welches meist schon ab 18.000 Euro beginnt und bis zu 40.000 Euro verschlingen kann. Nicht zu vergessen, dass der Plattformlift mit seinen 9.000 bis 18.000 Euro auch sofort auffällt. Das sind schon satte Kosten, die auf Sie zukommen können, aber viele Krankenkassen zeigen sich hier mittlerweile sehr kulant und übernehmen beziehungsweise beteiligen sich sehr großzügig, sodass Sie dieses Angebot nicht außer acht lassen dürfen.

Ein Treppenlift bietet mehr Freiheit im eigenen Haushalt für all jene, die zu Fuß oder körperlich nicht mehr so gut unterwegs sind. Deswegen sollten Sie genau planen, welche Voraussetzungen, auch finanziell gegeben sind, um sich diese körperliche Freiheit im eigenen Haushalt leisten zu können. Ein Kostenvoranschlag kann hier auch für die Übernahme durch Krankenkassen in einem bestimmten Preisrahmen daher nicht schaden.

Warum sich ein gebrauchter Treppenlift lohnen kann

Mit einem Treppenlift Hürden überwinden