Altersgerecht wohnen: Das Zuhause barrierefrei einrichten

Altersgerecht wohnen: Das Zuhause barrierefrei einrichten

März 22, 2021 Aus Von Exelity Wellness

Wenn die Beine langsam träge werden und die Gelenke schmerzen, ist der Alltag oft nur noch mit Mühe und Not zu bewältigen. Dabei schwirren vielleicht auch schon Gedanken rund um den Auszug in eine neue Wohnung, in ein betreutes Wohnsystem oder auch in ein Seniorenheim im Kopf herum. Doch das muss nicht sein. Denn es ist gar nicht so schwer und umständlich, Ihr bestehendes Zuhause einfach barrierefrei einzurichten. Hierfür stehen Ihnen nämlich verschiedenste Gadgets zur Verfügung, wobei Sie selbst im mehrstöckigen Gebäude noch problemlos wohnhaft bleiben können. Das gilt überdies für Personen mit mobiler Einschränkung, denn auch als Rollstuhlfahrer ist der Traum vom einstöckigen Familienhaus nicht unmöglich.

Vorsorgen für das Alter

Oft rentiert sich die Integration von Hilfemitteln in Ihrem Zuhause schon im Vorhinein. Denn wenn Sie langsam in die Jahre kommen, können Knieschmerzen und Einschränkungen plötzlich auftreten. Umso besser ist es also, wenn Sie bereits vorgesorgt haben. Das funktioniert beispielsweise mit einem Treppenlift, den Sie rechtzeitig entlang Ihres Treppengeländers installieren lassen. Ein besonderes Augenmerk liegt außerdem auf dem Badezimmer. Denn hier muss bei regulären Duschkabinen und Badewannen vorgesorgt werden. Die gute Nachricht ist jedoch, dass gerade barrierefreie Badezimmer nicht nur Flexibilität in den Alltag bringen, sondern auch in Sachen Wohntrends an der Spitze stehen.

Von Etage zu Etage mit Treppenliften

Treppen sollen in Ihrem Alltag kein Hindernis darstellen. Denn gerade in einer Zeit, in welcher Gebäude immer weiter in die Höhe gebaut werden, müssen Sie auch mit eingeschränkter Mobilität vorankommen. Hierfür gibt es mittlerweile aber zahlreiche Varianten rund um den Treppenlift. Dieser ist dabei leicht und für vergleichsweise geringes Geld umsetzbar – immerhin handelt es sich um eine Langzeitinvestition. In Sachen Lebensqualität ist er dafür unbezahlbar, denn er ermöglicht es Ihnen auch im Alter in den gewohnten vier Wänden zu bleiben.

Treppenlifte für Innen- und Außenbereich

Treppenlifte gibt es von A bis Z. Der Klassiker ist dabei der Sitzlift, welcher einfach entlang eines Treppengeländers montiert wird. Mit diesem fahren Sie von Stockwerk zu Stockwerk sitzend. Der Stehlift verwendet dasselbe Prinzip, verfügt jedoch über eine Plattform. Doch was ist mit Rollstuhlfahrern? Auch als Rollstuhlfahrer können Sie unkompliziert in mehrstöckigen Häuser oder in oberen Etagen wohnen. Hier kommt der Hublift zum Einsatz, welcher Sie abseits vom Treppengeländer in die Höhe oder auch hinunter transportiert. Der Plattformlift fährt wiederum am Treppengeländer entlang. Derartige Konzepte lassen sich dabei sowohl im Innen- als auch im Außenbereich verwirklichen. Somit sind auch die paar Stufen vor Ihrem Wohnhaus kein Problem mehr.

Badsanierung für barrierefreie Badezimmer

Barrierefreie Badezimmer bieten Ihnen mehr Sicherheit und Flexibilität, während sie zudem ästhetisch aussehen. Hierbei kommen Profis rund um Sanitärinstallationen zum Einsatz. Diese führen komplette Badsanierungen durch, welche sich insbesondere im Alter rentieren. So profitieren Sie nicht nur endlich von einem neuen Bad, sondern können dieses auch problemlos benutzen.

Lesen Sie auch:

Bewegungsfreiheit in den eigenen vier Wänden genießen

Mit einem Hublift selbstbestimmt zu Hause leben